Christian Jäger
16. Juli 2020

Wie Energieversorger durch mobile Apps für Kundenbindung sorgen 

Auch Unternehmen der Energiebranche wälzen Digitalisierungsprozesse nach und nach um. Die einzelnen Energieanbieter verbinden immer mehr Anlagen, erhalten immer mehr Daten und optimieren ihre Prozesse immer effektiver. 

Während die Digitalisierung in der Energiebranche bei der Prozessoptimierung schon weit vorangeschritten ist, steckt sie in einem anderen Bereich noch in den Kinderschuhen: dem Kundenservice. Dabei bestehen gerade in diesem Bereich viele Möglichkeiten.  

Warum die Digitalisierung im Kundenkontakt besonders wichtig ist 

Die Digitalisierung ist nicht nur in der Business-Welt weit vorangeschritten. Auch die digitalen Möglichkeiten von Privatpersonen haben sich in den letzten zehn Jahren rasant verändert.  

Vor allem das Smartphone ist hierbei entscheidend. Nutzer senden Online-Bestellungen ab, kaufen sich Bahntickets oder leihen sich ein Auto – und das alles mobil. Viele Unternehmen stellen Kunden deshalb Apps zur Verfügung, mit denen sie verschiedene Anliegen ausführen können und zum Beispiel ihre Rechnungen einsehen können. Auch die Energiebranche kann die Kundenzufriedenheit mit Apps deutlich steigern. 

Mobile-Datenerfassung

Sie kommen aus der Versorgerbranche? Egal ob Strom, Wasser, Gas oder Abfallentsorgung – Mobile Datenerfassung (MDE) und mobile Anwendungen werden mit der Digitalisierung immer relevanter.

Wieso Kundenzufriedenheit für die Energiebranche eine immer größere Rolle spielt 

Früher war es oft so, dass Familien über viele Jahre hinweg bei einem Energieanbieter blieben. Dies hat sich jedoch geändert. Kunden vergleichen die Unternehmen inzwischen immer akribischer und haben keine Scheu, den Anbieter zum Ende der Vertragslaufzeit zu wechseln.  

Energie-Unternehmen sind deshalb einem zunehmenden Wettbewerb ausgesetzt und tun gut daran, in ihre Beziehung zu den Kunden zu investieren. Mobile Apps bieten hier umfangreiche Möglichkeiten. 

Welche Funktionen Apps für Unternehmen der Energiebranche leisten 

Apps bieten Energieanbietern einen entscheidenden Vorteil: Sie bauen einen direkten Kommunikationskanal zu Kunden auf, sodass Unternehmen sie einfach über Neuigkeiten informieren können.  

Wenn Energie-Unternehmen eine neue App einführen, sollten sie sie zunächst mit wenigen Funktionen ausstatten und dann nach und nach entwickeln.  

Als sinnvoll hat sich zum Beispiel eine Funktion herausgestellt, mit der Nutzer ihre Zählerstände an den Energiebetreiber übermitteln können. Von einer solchen Funktion haben Kunden einen wirklichen Nutzen. Energie-Betreiber können die App dann immer umfangreicher gestalten. Es eignen sich zum Beispiel Funktionen, um 

  • Rechnungen bereitzustellen, 
  • Abschlagspläne einzusehen und zu verändern, 
  • Tarifangebote zu unterbreiten, 
  • regionale Zusatzinformationen bereitzustellen, 
  • Online-Terminvereinbarungen zu ermöglichen oder 
  • Smart-Home-Features und Echtzeit-Verbrauchsübersichten bereitzustellen. 

Eine Kunden-App bietet Unternehmen nicht nur einen Wettbewerbsvorteil, sondern ist auch ein erster Schritt in künftige Digitalisierungsprojekte wie die Bereitstellung von verschiedenen Informationen über das Internet.  

Warum das App-Design entscheidend ist 

Um mit einer mobilen Anwendung erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen sie auf ihre Zielgruppe zuschneiden.  

Damit dies gelingt, sollten sich Anbieter in ihre Kunden hineinversetzen und ein App-Design anfertigen, das ihren Erwartungen entspricht. Um ihre Zielgruppen besser kennenzulernen, sollten sie einige Fragen beantworten: 

  • Warum lädt sich ein Interessent die App herunter? 
  • Was erwartet ein Interessent von der Anwendung?
  • Über welche Werbekanäle erreiche ich potenzielle Nutzer? 

Die Antworten dieser Fragen sind die Grundlagen für den Start eines App-Projektes.  

Unser E-Book zu SAP Mobile Apps

E-Book: SAP Mobile Apps

In diesem E-Book erhalten Sie einen umfassenden Überblick über SAP mobile Apps – verstehen Sie es als einen Wegweiser durch den mobilen Dschungel.

Fazit 

Energiebetreiber sind einem Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Durch die Digitalisierung des Kundenkontaktes können sie sich jedoch Vorteile erarbeiten. Besonders nützlich haben sich zum Beispiel mobile Apps erwiesen, die Nutzern Serviceleistungen bieten und über die Unternehmen einen Kommunikationskanal zu ihren Kunden aufbauen.  

Wie sieht Ihre Erfahrung mit Apps für den Kundenkontakt aus? Stellen Sie Ihren Kunden bereits Apps zur Verfügung oder sind Sie gerade in der Planung? Gerne tausche ich mich mit Ihnen zu dem Thema aus. Wenn Sie Interesse haben, dann stelle ich Ihnen auch gerne in einer unverbindlichen Demo Apps vor und berate Sie persönlich, welche Apps für den Kundenkontakt in Ihrem Unternehmen sinnvoll sind. 

Christian Jäger

Sie möchten mehr Infos?

Sie möchten Ihre Kundenbindung durch mobile Apps stärken? Und möchten Ihr App-Design auf den neuesten Stand bringen? Melden Sie sich jetzt zu einer kostenlosen Websession oder System-Demo an.

Christian Jäger

Christian Jäger

Jeden Tag besser werden - daraus ziehe ich eine große Motivation. Ich brenne dafür, neue Strategien und Technologien kennen zu lernen und Projekte zum Erfolg zu führen. Das Wissen, welches ich jeden Tag erlange, gebe ich mit Begeisterung an andere Menschen weiter.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Mehr von unseren Partnern


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session